Mona

Ich glaube daran, dass wir Ganz sind - frei und wild und liebend. Wir können introvertiert, laut und still und lustvoll, bunt und sinnlich und noch so viel mehr sein! Auf jeden Fall ist es an der Zeit, dass Schubladen denken liebevoll zu verabschieden. Uns macht so viel mehr aus als das, was die Augen sehen können.

 Meinen Lehrer*innen Herzensdank !

Ob nun Feldenkrais, Tantra, die hawaiianische Lomi Lomi-Massage, Tanz oder Gesang, sie alle schöpfen aus derselben Urquelle, nämlich dem Erwecken der Liebesenergie durch ein liebendes Herz das frei fließt, tief verbunden mit sich selbst und dem Aussen - Freude am Sein.

Weil Liebe das Größte ist

Sein Herz zu öffnen, bedeutet für mich sich dem gegenwärtigen Moment vollends hinzugeben. Da reichen sich die Jahrtausend alte tantrische Philosophie und der noch ältere hawaiianische Schamanismus die Hände.

Aus meiner Sicht ist es weniger entscheidend mit welcher Methodik

man eine Veränderung erzielen möchte, als vielmehr eine aufrechte Verbindung zum spürbaren Jetzt. Dabei ist die Innenschau das Entscheidende, nicht das Vergleichen mit anderen Menschen.

Als ich begann meine eigenen Grenzen liebevoll und mit allen Konsequenzen anzuerkennen, wurde der Raum in meinem Herzen um vielfaches noch größer.

Es ist mir heute meine größte Freude mein Wissen und meine Lebensfreude mit Menschen zu teilen und sie ein Stück auf ihrem Weg dabei zu unterstützen in ihre Kraft zu kommen. Der hawaiianischen Huna Lehre zu Folge geschehen Dinge die passieren sollten immer einfach und ohne Anstrengung, gleichsam der Quelle von Kane aus der Wasser ohne Druck nach Außen strömt.

In ähnlicher Leichtigkeit versuche ich Menschen in den gegenwärtigen Moment zu führen, ihn anzunehmen um ihn dann wieder liebevoll ziehen zulassen. So hat der Kreislauf des Lebens immer wieder neuen Raum.

Vergangenes macht Platz für Dein authentisches Jetzt.

 

Herzlich, Mona